Ein „Hausbesuch“ beim Klärwerk in Nordgoltern

160
UB-Klärwerk1
Stadtrat Thomas Wolf (ganz links) und eine Besuchergruppe ließen sich zeigen, wie Abwässer gereinigt werden. Foto: privat

Rund ein Dutzend Besucher haben sich vergangene Woche das städtische Klärwerk im Inselweg zeigen lassen. Klaus Oberdörfer führte die Gruppe im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Hausbesuche“ über das Gelände in Nordgoltern. „Mit dem Wasserwerk in Eckerde, den Hochbehältern und Leitungen zur Wasserversorgung aller Einwohner in Barsinghausen und mit der Entwässerung im ganzen Stadtgebiet sorgt die Stadt für den gesamten Kreislauf des Wassers in Barsinghausen,“ sagte Thomas Wolf, Barsinghausens Erster Stadtrat, bei der frühmorgendlichen Begrüßung der Gruppe.

Der Stadtentwässerungsbetrieb der Stadt Barsinghausen ist in seinem Entsorgungsgebiet verantwortlich für die zentrale Schmutzwasser- und Niederschlagswasserbeseitigung sowie zur Beseitigung des Inhalts von abflusslosen Sammelgruben und des in Kleinkläranlagen anfallenden Schlamms. „Zur Reinigung der Gewässer verunreinigenden Bestandteile der Abwässer werden mechanische, biologische und chemische Verfahren eingesetzt,“ erläuterte Oberdörfer.

(tow)