Drei auf einen Streich: Polizei beschäftigt Serie von Pkw-Aufbrüchen

787
Polizeikommissariat Ronnenberg
Das Polizeikommissariat Ronnenberg. Foto: Archiv

Eine Serie von Pkw-Aufbrüchen beschäftigt die Polizeikommissariate Barsinghausen und Ronnenberg. Gleich drei Vorfälle ereigneten sich am gestrigen Donnerstag in Egestorf, der Wennigser Mark und Gehrden. Die Polizei prüft derzeit, ob diese möglicherweise zusammenhängen.

Zwischen 11 und 14 Uhr wurde aus einem Opel Isignia, der im Bereich der Vereinsgaststätte des TSV Egestorf an der Ammerke abgestellt war, eine Geldbörse entwendet. Der bislang unbekannte Täter schlug dazu die Scheibe der Fahrertür ein.

Zwischen 15.15 und 16.20 Uhr wurde im Lemmier Bergfeld in Gehrden die Scheibe der Beifahrertür eines Suzuki eingeschlagen. Aus dem Wagen wurde eine Handtasche entwendet, in der sich unter anderem Bargeld befand. Die Tasche wurde durch die Polizei kurze Zeit später im Bereich eines Durchganges zum Theodor-Storm-Weg gefunden. Sie hing dort an
einem Jägerzaun. Ob die Tasche durch den Täter oder einen unbeteiligten
Spaziergänger dorthin gehängt wurde, ist nicht geklärt.

Die dritte Tat ereignete sich zwischen 17.15 und 17.50 Uhr am Parkplatz des
Waldfriedhofes in der Wennigser Mark. Auch hier wurde die Scheibe der Beifahrertür
eingeschlagen und anschließend aus dem Inneren ein Rucksack entwendet. Im
Rucksack befand sich ebenfalls etwas Bargeld.

Die Polizei in Barsinghausen und Ronnenberg bittet mögliche Zeugen, sich unter den
Telefonnummern 05105 / 5230 oder unter 05109 / 5170 zu melden.