Souvenirmünzen zur bleibenden Erinnerung

305
Souvenirmünzen Egestorf
Per Flyer informiert der 15-jährige Martin Spier über seine Souvenirmünzen anlässlich des Jubiläums „800 Jahre Egestorf am Deister“. Foto: Bratke

Eine nette Idee zur bleibenden Erinnerung an das Jubiläum „800 Jahre Egestorf am Deister“ hat sich Martin Spier einfallen lassen. Der erst 15-jährige Egestorfer bietet drei Souvenirmünzen an – „selbst und ganz individuell entworfen“, wie er sagt. Interessierte erhalten auf und aus jeweils einem 5 Cent-Stück drei unterschiedliche Motive.

Martin Spier ist selbst Sammler von solchen Souvenirmünzen (auch Quetschmünzen genannt) und besitzt derzeit knapp 3500 Exemplare. Die Präge-Automaten dazu sind meist in stark frequentierten Urlaubsorten oder aber an bekannten Sehenswürdigkeiten anzutreffen. Für das Jubiläum seines Heimatortes entwarf der Teenager drei Motive – die alte Hauptstraße, das Egestorfer Wappen mit den Jubiläumsjahreszahlen und ein Deister-Motiv.

Im Vorfeld seiner Privatinitiative hatte Spier beim Egestorfer Festausschuss angefragt. „Dort wurde die Aktion durchaus begrüßt, allerdings wollte man sich selbst nicht beteiligen“, teilte er auf Nachfrage mit. Folglich nutzte der Jugendliche seinen Kontakt zum 1. Deutschen Souvenirmünzen-Forum, wo er schon seit 2012 als Sammler angemeldet ist. Schlussendlich orderte 350 Sätze à drei 5 Cent-Münzen.

Die limitierte Auflage kann – solange der Vorrat reicht – für fünf Euro im Komplettsatz bei Martin Spier erworben werden. In dem Preis ist eine Spende (75 Cent) an das Souvenirmünzen-Forum (www.elongated-coin.de) enthalten. „Der Vorteil ist, dass ausschließlich neuwertige Cent-Stücke geprägt werden“, bekräftigt Spier. Gut für Sammler, weil eben schöner – gebrauchte Münzen seien oftmals schon abgegriffen oder verschmutzt. Kontakt und weitere Infos gibt es telefonisch unter 05105-84496 oder per Mail an martin_spier@web.de.