Spiel ohne Grenzen bei der Jugendfeuerwehr Hohenbostel – viele Fotos

111

Hohenbostel. Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Jugendfeuerwehr richtete die Ortsfeuerwehr Hohenbostel am 2. September das diesjährige Spiel ohne Grenzen aus. Bei gutem Wetter und bester Laune starteten die insgesamt 15 Gruppen an der Wilhelm-Busch-Schule zu einer Rallye durch den Ort. Entlang der Strecke forderten zahlreiche Stationen das Feuerwehrwissen, Geschick und Schnelligkeit der Teilnehmer.

Fünf Jahre Kinderfeuerwehr

Da sich in diesem Jahr auch die zweite in Barsinghausen gegründete Kinderfeuerwehr zum fünften Mal jährte, richtete die Ortsfeuerwehr auch eine kürzere Version der Rallye für die Jüngsten aus. Schlauchkegeln, Muttern aufdrehen, Büroklammern einfädeln, Baumstamm sägen und ein Hindernisparcours sind nur einige davon. Nach dem Fußmarsch stand „Vossy“ mit seinem Küchenteam schon bereit. Chicken-Nuggets mit Pommes wurde genüsslich gespeist bevor die Wartezeit auf die Siegerehrung mit dem Rahmenprogramm überbrückt wurde.

Fahrzeug-Show

Neben einem kleinen Wettbewerb bei dem sich die Betreuer messen mussten und der Hüpfburg der Stadtjugendfeuerwehr gab es in diesem Jahr ebenso eine Fahrzeug-Show. Das Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) aus Hohenbostel, dem Gerätewagen Logistik (GW-L2) aus Barsinghausen, dem Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser (TSF-W) aus Wichtringhausen aber auch der Einsatzleitwagen 2 (ELW2) aus Neustadt am Rübenberge und der Gerätewagen Wasserrettung (GW-W) samt Boot aus Lohnde waren angereist und konnten besichtigt werden.

Gescheneke vom Stadtbrandmeister

Vor der Siegerehrung wurde es noch einmal offiziell. Mit den Grußworten der Gäste wurden auch noch einmal die besten Glückwünsche von Rat und Veraltung, der Feuerwehrführung, sowie der Stadt- und Regionsjugendfeuerwehr überbracht. Unter den freudig entgegengenommenen Geschenken waren auch neue Fußbälle vom Stadtbrandmeister Dieter Engelke und eine alte Gasflasche, die als Feuertonne umfunktioniert wurde. Diese wurde von der Ortsfeuerwehr überreicht und soll dem Nachwuchs der Ortswehr künftig bei Zeltlagern und Veranstaltungen wärme spenden. Bei dem ganzen Trubel gelangte das dritte Jubiläum schon fast in Vergessenheit. Die Ortsfeuerwehr kann selbst in diesem Jahr auf eine 105-jährige Geschichte zurück blicken.

Siegerehrung

Bei der Siegerehrung wurden schließlich die ersten drei Gewinner verkündet. Barsinghausen 2 konnte sich vor den Gruppen aus Landringhausen und Bantorf durchsetzen.

(red)