Spaß und Spannung bei Ferienpass-Aktion der Jugendfeuerwehr

257
Rund 45 Kinder nahmen an der Ferienpass-Aktion teil. Foto: Stadtjugendfeuerwehr Barsinghausen

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Stadtjugendfeuerwehr am Ferienpass Barsinghausen. Rund 45 Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren nutzten dabei die Chance, einmal hinter die Kulissen der Feuerwehr blicken zu können.

Foto: Stadtjugendfeuerwehr Barsinghausen
Foto: Stadtjugendfeuerwehr Barsinghausen

Nach der Begrüßung folgte zunächst eine Fahrzeugshow. Dabei konnten in diesem Jahr das Tanklöschfahrzeug der Ortsfeuerwehr Hohenbostel, der Rüstwagen 1 aus Kirchdorf und die Drehleiter von der Schwerpunktfeuerwehr Barsinghausen genauer betrachtet werden. Nach einer kleinen Pause zeigte Björn-Sören Geestmann in einer eindrucksvollen Vorführung, was passiert, wenn Spraydosen zu heiß werden oder Fettbrände mit einem falschen Löschmittel (in diesem Fall Wasser) gelöscht werden. Anschließend durften die Kinder selbst in die Rolle des Feuerwehrmanns schlüpfen und die Strahlrohre ausprobieren. Natürlich gab es auch wieder eine Abkühlung aus Hydroschild und Wasserwerfer. Selbstverständnlich durfte auch der große Schaumteppich nicht fehlen. Zum Schluss gab es für alle eine Bratwurst und ein Erinnerungsfoto.

Foto: Stadtjugendfeuerwehr Barsinghausen
Foto: Stadtjugendfeuerwehr Barsinghausen

Ermöglicht wurde die Veranstaltung durch die rund 25 Helfer der Feuerwehren Hohenbostel, Kirchdorf, Egestorf und Barsinghausen. Kommenden Freitag, 8. Juli, findet um 15 Uhr die Veranstaltung ein weiteres Mal statt. Dafür können noch letzte Plätze ergattert werden. Anmeldungen sind für Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 16 Jahren unter www.ferienpass-barsinghausen.de (Veranstaltungsnummer 70) möglich.

(ms / Robert Bade)