Holledenkmal: Damit Geschichte nicht in Vergessenheit gerät

271
Holledenkmal
Neben dem Holledenkmal steht nun eine neue Infotafel. Foto: Dieter Mahlert

Eine neue Infotafel steht ab sofort neben dem Hollestein auf dem Suerser Berg im Franzburger Holz. Sie soll die Wanderer über den geschichtlichen Hintergrund des Holledenkmals aufklären. Initiiert und in Auftrag gegeben wurde der Aufbau der Infotafel von der Heimatbundgruppe Gehrden. Der Bauhof der Stadt stellte die Tafel am gestrigen Montag vor Ort auf.

Das Anliegen der Heimatbundgruppe war laut Vorsitzendem Dieter Mahlert, „Denkmäler für historische Ereignisse in unserem unmittelbaren Umfeld nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.“ Mahlert bedankte sich bei der Stadt und den Mitarbeitern des Bauhofes für die Unterstützung des Projektes und hofft, dass die neue Infotafel am Holledenkmal die Attraktivität des Gehrdener Berges für Einheimische und Tagesausflügler erhöht wird.

Das Holledenkmal erinnert an den in der Schlacht bei Waterloo gefallenen Carl Ludwig von Holle, der seinerzeit auf der Franzburg bei der Familie von Reden aufwuchs und später als Offizier in der Königlich Deutschen Legion kämpfte.