Illegales Graf­fi­ti in Gehrden: Täter hinterlassen Vornamen und werden geschnappt

659
Polizei
Symbolfoto: Pixabay

Zunächst unbekannte Täter besprühten in der Nacht vom 14. auf den 15. September das Wartehäuschen der Bushaltestelle am ehemaligen Festplatz und die Westwand der dortigen Sporthalle mit türkisgrüner Sprühfarbe. Freundlicherweise hatten die Täter unter anderem auch ihre Vornamen hinterlassen, die den Beamten der Polizeistation Gehrden recht bekannt vorkamen. Bei den Beschuldigten handelt es sich um zwei Gehrdener im Alter von 20 und 21 Jahren.

Die Staatsanwaltschaft Hannover hat beim Amtsgericht Hannover einen Durchsuchungsbeschluss angeregt, der jetzt vollstreckt wurde. Bei einem der beiden Beschuldigten konnte eine der mutmaßlich verwendeten Spraydosen sichergestellt werden.

(red)