Streckenrekorde beim neunten Burgberglauf

184
Burgberglauf Gehrden
Auf die Plätze, fertig, los: Der neunte Burgberglauf brachte Sportbegeisterte aller Altersklassen zusammen. Foto: Sacha

Bereits zum neunten Mal fand der traditionelle Burgberglauf statt. Wieder einmal fanden sich knapp 400 Lauffreunde aller Altersklassen zusammen, um sich auf dem 2,5 Kilometer langen Rundkurs zu messen und generell Spaß an der Bewegung zu haben. Organisiert wurde der Lauf erneut von Michael Dreyer und dem Lauftreff des SV Gehrden.

Die erbrachten Leistungen konnten sich sehen lassen: In nahezu allen Kategorien wurden neue Rekorde aufgestellt. Über die Strecken von 2,5 und fünf Kilometer der Männer setzte sich Christian Schlamelcher mit neuen Bestzeiten durch, ebenso wie die Gehrdenerin Janin Sigmundzik über fünf Kilometer und Gwendolyn Mewes über zehn Kilometer. Bei den Herren lief Ricardo Hintze nach zehn Kilometern als erster über die Ziellinie. Der olympische Gedanke war ebenfalls den gesamten Tag über zu spüren, denn nicht nur die Spitzenläufer, sondern jeder der Teilnehmer wurde beim Zieleinlauf lautstark von den Zuschauern am Streckenrand bejubelt.

Dafür, dass die Athleten nicht verdursteten oder einen „Hungerast“ während des Laufs erleiden mussten, sorgten die Schwimmer des SV Gehrden. Die Ortsfeuerwehr, die Polizei sowie der Sanitätsdienst des Matthias-Claudius-Gymnasium kümmerten sich um die Sicherheit der Läufer und Gäste.

Alle Ergebnisse vom Wochenende sind auf www.burgberglauf.de zu finden.