Gottesdienst-Reform? Zukunftswerkstatt soll Ideen entwickeln

264
Kirche Lenthe
Die Kirche in Lenthe. Foto: Wikimedia Commons / Grombo (CC BY-SA 3.0)

„Gemeinde entsteht gemeinsam. Und von unten“, sagt Pastor Martin Funke. Darum lädt die Kirchengemeinde Lenthe alle Gemeindeglieder zur Zukunftswerkstatt am Sonntag, 14. August ein. Dort sollen Ideen zusammengetragen werden, wie die Gemeinde des Gehrdener Ortsteils in Zukunft aussehen könnte. „In einer zwanglosen und gemütlichen Atmosphäre“, wie Pastor Funke betont.

Die Zukunftswerkstatt soll ein kreatives und phantasievolles Miteinander sein, bei dem alle Teilnehmer zusammen frei eingebrachte Ideen entwickeln sollen. Was ist zu tun? Wo liegen die Verbesserungsmöglichkeiten? Soll das Gemeindehaus verschönert, der Gottesdienst reformiert oder vielleicht auch eine Theater-Gruppe eingerichtet werden? Was es letztendlich sein mag: Für jede Idee, für die sich genug Leute finden, soll anschließend ein Workshop eingerichtet werden.

Zu Beginn treffen sich alle Teilnehmer in der Kirche. Die Ideen werden gesammelt und pro Thema Gruppen gebildet. Dabei kann nach Belieben zwischen den Gruppen gewechselt oder neue gegründet werden.

Zwischendurch werden aus den Gruppen-Protokollen Lesemappen angefertigt. Jeder kann sich in Ruhe bei einem Kaffee durchlesen, was bei den anderen gesprochen wurde. Am Ende des Tages können dann alle mitentscheiden, was lediglich ein Wunsch bleibt und was Wirklichkeit werden soll.

Den ganzen Tag über gibt es leckere Snacks, Kuchen, Kaffee und Getränke für alle Teilnehmer kostenlos. Alle Kinder, die nicht an Workshops teilnehmen möchten, werden auf der Pfarrhauswiese mit Spielen und Basteln betreut.

Anmeldungen für die Zukunftswerkstatt sind noch bis zum 4. August per E-Mail an open.space-lenthe2016@gmail.com oder telefonisch über Claudia Grosser (Tel.: 05137 / 939270) möglich.