Ronnenberg: Auf frischer Tat ertappt – Aufmerksamer Nachbar entlarvt falschen Handwerker

413
Polizei
Symbolfoto: Pixabay (saschasfotografien)

Polizeibeamte haben am Dienstagnachmittag, 3. Oktober, einen 44-jährigen in Mann Ronnenberg festgenommen. Er steht unter Verdacht, sich als Handwerker getarnt, Zutritt zu einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses am Gartenweg verschafft und Geld gestohlen zu haben.

Bisherigen Erkenntnissen nach hatte der 44-Jährige bei einigen Bewohnern des Hauses geklingelt. Anschließend wurde er zwar in das Treppenhaus gelassen, ein 48-jähriger Mieter sowie eine 60-jährige Hausbewohnerin ließen den Unbekannten, der vorgab Handwerker zu sein, allerdings nicht in ihre Wohnung. Erst bei einer 77-Jährigen klappte sein Vorwand, aufgrund eines Wasserrohrbruchs die Heizung überprüfen zu müssen.

Zwischenzeitlich waren dem 48-Jährigen allerdings Zweifel gekommen, sodass er bei der Vermieterin nachfragte und erfuhr, dass kein Handwerker beauftragt worden wäre. Der Mann suchte daraufhin die Wohnung seiner Nachbarin im Hochparterre auf und erwischte den mutmaßlichen Trickdieb dabei, wie er sich gerade an einem Schmuckkästchen der Seniorin zu schaffen machte. Offensichtlich auf frischer Tat ertappt, flüchtete der 44-Jährige durch ein Fenster.

Der 48-Jährige sprang hinterher und verfolgte gemeinsam mit weiteren Zeugen, die den Fenstersprung beobachtet hatten, den Mann. Die zwischenzeitlich alarmierten Beamten nahmen den Tatverdächtigen noch an der Gartenstraße fest. Bei der Durchsuchung des 44-Jährigen stießen die Polizisten auf das mutmaßlich zuvor bei der 77-Jährigen gestohlene Geld. Pech für den Tatverdächtigen – er hatte in anderer Sache aktuell noch einen offenen Haftbefehl und ging nach den polizeilichen Maßnahmen in Haft.

(red)