Neue Attraktion für “Märker Strolche”

344
Foto: Johanniter/Stefan Simonsen

Große Freude bei den Märker Strolchen: Vor wenigen Tagen durften die Kinder der Johanniter-Kita in der Wennigser Mark ihre neue “Hopserplatte” auf dem Außengelände einweihen. Fast die Hälfte des rund 1.000 Euro teuren Spielgerätes, wurde durch Spenden der Eltern finanziert, den Rest steuerten die Johanniter bei.

Für Einrichtungsleiterin Lisa Weithäuser ist die neue rund 1,30 Meter durchmessende Platte mehr als nur ein Spielgerät: “Es gibt in Städten und Dörfern immer weniger unebene Flächen. Mit dieser Hopserplatte können unsere Kinder ihren Gleichgewichtssinn und die Körperbalance trainieren”, sagte sie. Auch Körperspannung und Muskelaufbau würden dadurch gefördert, so Weithäuser.

Da mehrere Kinder auf einmal zusammen auf der Platte hüpfen können, würden darüber hinaus auch Rücksichtnahme und Teamarbeit gelehrt, da die Kinder sich am Schwächsten orientieren müssten, erklärte die Einrichtungsleiterin.

Weithäuser dankte den Mitarbeitern des Bauhofs Wennigsen für deren Arbeit. Innerhalb einer Woche bauten sie die “Hopserplatte” auf. Dafür hoben sie eine rund 80 Zentimeter tiefe Grube aus und gossen ein stabiles Betonfundament für die Sprungfedern, damit die Kinder noch lange etwas von ihrer neuen Attraktion haben.

(ms /red)