Fruchtige Abkühlung – Buttermilch-Eisgugelhupf mit Kirschgrütze

461
Abkühlung
Fruchtig, erfrischend und exotisch: ein Mango-Maracuja-Eis mit Minz-Pesto, ganz einfach selbst gemacht. Foto: djd/Diamant

(djd) Einem leckeren Eis kann nicht nur im Sommer kaum jemand widerstehen. Ob als Abschluss eines besonderen Menüs, als Höhepunkt der Geburtstagsfeier oder einfach so zwischendurch – Eiskreationen schmecken immer und zu jeder Jahreszeit. Vor allem, wenn sie mit Liebe und Kreativität selbst gemacht sind. Mit den passenden Rezepttipps gelingen die kühlen und fruchtigen Desserts garantiert.

Erfrischende Eiskreationen selbst zubereiten
Mit frischen Zutaten und einem Speiseeispulver wie beispielsweise „Diamant Eiszauber“ für Milch, Joghurt oder Früchte kann jeder sein persönliches Lieblingseis ganz einfach zu Hause zubereiten – und das sogar ohne Eismaschine. Unser Rezepttipp: ein Buttermilch-Eisgugelhupf mit geswirlter Kirschgrütze. Mit ihren tiefroten Wirbeln und dem frischen Geschmack nach Sommer ist die selbstgemachte Eistorte nicht nur unwiderstehlich lecker, sondern auch ein schöner Blickfang. Viel Arbeit macht der süße Genuss nicht.

Zunächst 200 Milliliter Buttermilch und 150 Gramm saure Sahne in ein ausreichend großes – etwa anderthalb Liter fassendes – und schmales Rührgefäß füllen. 200 Gramm „Diamant Eiszauber für Joghurt“ hinzugeben und mit einem Handrührgerät eine Minute vorsichtig auf niedrigster Stufe verrühren. Danach weitere zwei Minuten auf höchster Stufe cremig aufschlagen. 300 Gramm Kirschgrütze leicht pürieren und mit drei bis vier Esslöffeln Amaretto mischen. Wenn Kinder mitessen, kann man den Amaretto ganz einfach weglassen.

Die Eismischung abwechselnd mit Kirschgrütze in eine Silikon-Gugelhupfform füllen und mit einer Gabel leicht durchziehen. Den Gugelhupf mit Folie abdecken und mindestens fünf bis acht Stunden, am besten über Nacht, im Gefrierschrank bei minus 18 Grad Celsius einfrieren. Zum Servieren den Gugelhupf aus der Form lösen und mit gehackten Pistazien bestreuen. Unter www.diamant-zucker.de gibt es mehr Tipps und leckere Rezeptideen rund um verführerische Eiskreationen.

Exotisch und frisch
Für ein Mango-Maracuja-Eis mit Minz-Pesto die Mango schälen und das Fruchtfleisch vom Kern schneiden. 300 Gramm abwiegen und mit 200 Millilitern Maracuja-Nektar in ein großes Gefäß geben. 250 Gramm „Diamant Eiszauber für Früchte“ zugeben und alles mindestens drei Minuten mit einem Pürierstab schaumig mixen. Die Fruchteismischung in Behälter füllen, verschließen und fünf bis acht Stunden im Gefrierschrank bei minus 18 Grad Celsius einfrieren. Serviert wird das Eis mit einem Pesto aus Minze, Pinienkernen, Öl und Zucker. Das komplette Rezept: www.diamant-zucker.de