Drei Tage Stage School – Burgbergblick-Gewinnerin Annalena Krause ist „unglaublich begabt“

201
Drei Tage Stage School - Burgbergblick-Gewinnerin Annalena Krause
Annalena studiert zwar Lebensmittelwissenschaften, kann aber auch super schaupielern, tanzen und singen. Foto: Welz

Für viele Teenager ist es der Traumberuf schlechthin: „Mama ich will Schauspielerin werden“, diesen Satz hat Annalena Krause (19) nie gesagt; trotzdem hat sie sich bei unserem Gewinnspiel beworben und eine Teilnahme beim 3-Tages-Workshop der Stage School gewonnen. Die Talenteschmiede aus Hamburg hat sie und 15 weitere Teilnehmer Anfang Februar im Tanzen, Singen und Schauspielern ausgebildet. Der Burgbergblick hat sie nach Hannover begleitet.

Freitag, 2. Februar, um zehn Uhr geht’s los. Annanlena singt Trainer Oliver Parchment erst einmal was vor, der Song heißt „Mein Sinn für Stil“, ein Aida-Musical von Elton John und Tim Rice. Das ganze Gesicht der 19-Jährigen singt mit, die Stimme hat einen tollen Klang, nur den Körper setzt sie noch nicht richtig ein: „Das ist ganz normal in dem Alter“, sagt die Workshop-Leiterin Anja Launhardt, „Annalena ist wirklich unglaublich begabt“, fügt sie hinzu. Da hat der Burgbergblick offenbar genau die richtige Kandidatin aus dem Bewerberfeld gepickt.

Annalena Krause
Annalena Krauses Herz schlägt für die Bühnenkunst.Foto: Welz

Annalena kommt aus Ratingen bei Düsseldorf, von unserem Gewinnspiel hat sie über Facebook erfahren. Sie studiert im dritten Semester Lebensmittelwissenschaften, schwärmt aber schon immer besonders für die Arbeit von Musicaldarstellerinnen: „Dafür schlägt mein Herz“, sagt die 19-Jährige. Den Uni-Ehrgeiz habe sie eher von ihren Eltern, das Studium war auch ein bisschen deren Idee. Annalenas Freizeit bestimmen Schauspielunterricht, Tanzeinheiten und Singproben: „Ich stehe sehr gerne auf der Bühne und ich liebe es, andere Leute zu unterhalten“, erklärt sie.

Julian Fernandez ist Schauspiel-Trainer bei der Stage School, bei ihm studieren die 16 Kursteilnehmer ein humorvolles Stück über kunstvolle Striche, einen Schimpansen und das Establishment: Das ist witzig, Fernandez trifft den Humor des Kurses und fordert Herzblut beim Spielen. Am meisten Spaß hat Annalena allerdings beim Tanztraining: „Das war zwar richtig anstrengend, aber dabei habe ich auch am meisten gelernt“, sagt sie hinterher. Anstrengend ist auch das viele Auswendiglernen: Songtexte, Theatertexte, Tanzschritte; so ein Künstlerleben kann einen ganz schön umhauen.

Weil Anja Launhardt, die Workshop-Leiterin, nach dem kompletten Drei-Tages-Workshop immer noch so überzeugt von Annalenas Fähigkeiten ist, schenkt sie der 19-Jährigen kurzerhand einen 50-Prozent-Rabatt-Gutschein für einen Sechs-Tage-Intensiv-Workshop. Annalena findet das „super“, will sich jetzt aber trotzdem erst einmal wieder ganz auf ihr aktuelles Studium konzentrieren. Ihre Karriere als Musical-Darstellerin muss also noch ein bisschen warten.

(tow)