Fußball soll verbinden

441
Fußball
"Fußball für alle" heißt das Motto des vom AK Willkommenskultur geplanten Turniers. Symbolfoto. Quelle: Pixabay (keijj)

„Fußball verbindet“ lautet ein Slogan des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Der Arbeitskreis Willkommenskultur will dieses Motto mit Leben füllen. Gemeinsam mit der Stadt Gehrden und Unterstützung des SV Gehrden veranstaltet er am Samstag, 20. August, von 12 bis 17 Uhr ein interkulturelles Familien-Kinder-Fußballturnier auf der Bezirksportanlage des SV Gehrden.

Unter dem Motto „Fußball für Alle- Let’s play together“ ist mit den Sportvereinen der Gehrdener Ortschaften, dem SV Gehrden, den Gehrdener Bürgerinnen und Bürgern und Flüchtlingen geplant, einen bunten und fröhlichen Nachmittag zu verleben, Fußball zu spielen und mit einem attraktiven Rahmenprogramm einen bunten vielfältigen Tag zu gestalten.

Jeder, der sich gerne mit seinem Sportverein, dem Nachbarn, Freunden, der Familie oder auch als Einzelperson aufstellen lassen will, kann mitmachen und sich bis zum 15. August bei Frau Aktas im Rathaus oder per E-Mail unter aktas@gehrden.de anmelden. Eine Anmeldung für Kurzentschlossene ist auch am Veranstaltungstag noch möglich.

„Anerkennungskultur“ ist das Ziel

Ziel der Veranstaltung ist es, viele Menschen aus anderen Herkunftsländern und Gehrdener Bürger zusammenzubringen und sich bei Sport, Spiel und Spaß besser kennenzulernen. Gehrda, das Maskottchen wird ebenfalls anwesend sein.

Nach dem Zuckerfest, das der Willkommenskreis am Anfang Juli zum Ende des Fastenmonats Ramadan im Bürgersaal mit muslimischen Flüchtlingen und Gehrdener Bürgern gefeiert hat, soll diese Veranstaltung „ein weiterer Schritt von der Willkommenskultur zur Anerkennungskultur“ sein.