Zweite Auflage der „Golf Trophy“: Wer wird Stadtmeister?

551
Golf Trophy Stadt Gehrden
Thorsten Knaul (links) und Bürgermeister Cord Mittendorf hoffen auf zahlreiche Teilnehmer. Foto: Sacha

Bei der Premiere der „Golf Trophy“ der Stadt Gehrden im vergangenen Sommer nahmen insgesamt 52 Golfer aus der Burgbergstadt teil. Für Thorsten Knaul, Organisator des Turniers und Schatzmeister des Golfclubs am Deister, ein voller Erfolg. Bei der zweiten Austragung der Golf-Stadtmeisterschaft am Samstag, 20. August, in Bad Münder soll die Marke von 60 Teilnehmern geknackt werden.

Der Austragungstermin wurde um drei Wochen vorverlegt. „Um dem schottischem Wetter aus dem letzten Jahr zu entrinnen“, erklärt Knaul. Ansonsten soll auf Bewährtes aus dem Vorjahr zurückgegriffen werden. Um ein möglichst breites Feld an Teilnehmern zu haben, wird das Turnier nicht vorgabewirksam ausgetragen, das heißt das Handicap kann durch das Abschneiden bei der Stadtmeisterschaft weder verbessert noch verschlechtert werden. 18 Löcher werden auf der Anlage des Golfclubs am Deister gespielt. Die Wertung erfolgt in der Sonderform „Bruno-Punkte“. Hierbei werden die Brutto- und Nettopunkte addiert. „Dadurch können auch Anfänger eine gute Gesamtplatzierung erreichen“, erklärt Knaul.

Ein Startgeld in Höhe von 20 Euro wird für die Teilnahme erhoben. Darin enthalten sind auch eine Rundenverpflegung, ein Teegeschenk sowie ein gemeinsames Abendessen. Teilnahmeberechtigt sind alle Golfer, die in der Stadt Gehrden und deren Ortschaften ihren Wohnsitz haben und Mitglied in einem Golfclub des Deutschen Golf Verbandes (DGV) sind.

Der Gehrdener Golfclub ist noch kein DGV-Mitglied. Unter anderem aus diesem Grund spielen die Gehrdener Golfer in verschiedenen Clubs in der Region. „Durch die Stadtmeisterschaft sollen die Golfer der Stadt sich auch gegenseitig kennen lernen“, betont Knaul.

Unterstützt wird die „Golf Trophy“ in diesem Jahr von zehn Gehrdener Unternehmen, unter anderem der Gaststätte „La Piazzetta“ und der VGH-Versicherung Iris Straube. Der Erstplatzierte erhält als Preis ein „Dinner für zwei Personen vom Feinsten“ im Berggasthaus Niedersachsen. Mit leeren Händen soll jedoch niemand nach Hause gehen. „Jeder Teilnehmer bekommt einen Preis“, betont Knaul.

Bürgermeister Cord Mittendorf wird die Schirmherrschaft übernehmen. Für eine Teilnahme fehle ihm noch die Erfahrung, erklärte er. „Ich werde aber den einen oder anderen Abschlag üben. Mal sehen, ob ich Talent für diesen Sport habe“, so der Bürgermeister.

Anmeldebögen werden voraussichtlich ab kommendem Dienstag auf der Homepage des Golfclubs am Deister zur Verfügung stehen. Anmeldeschluss für die „Golf Trophy“ ist der 17. August.